Nachbarschaftsinformation

Gemäß § 2 der Störfallverordnung ist die Rudolf GmbH als Betriebsbereich der unteren Klasse einzuordnen. Daraus ergeben sich Informationspflichten gemäß § 8 a der Störfallverordnung.

Nachfolgend erhalten Sie allgemeine Informationen darüber, wie Sie als betroffene Bevölkerung erforderlichenfalls gewarnt werden sowie angemessene Informationen über das Verhalten bei einem Störfall.

 

Sirenensignale

Wenn die Sirenen in der Umgebung der Rudolf GmbH einen 1-minütigen Heulton erklingen lassen, bedeutet dies, dass Sie die Rundfunkgeräte einschalten und auf Durchsagen achten müssen. In einem möglichen Störfall wichtige Verhaltensregeln werden auf Verkehrsfunksendern und örtlichen Sendern verbreitet. Es kann zusätzlich auch Lautsprecherdurchsagen durch die Polizei geben.

Ein einminütiger Dauerton bedeutet, dass die Gefahr vorüber ist (Entwarnung).

 

Verhalten außerhalb von geschlossenen Gebäuden bei einem Brand

  • Suchen Sie ein geschlossenes Gebäude auf!
  • Rufen Sie Ihre Kinder ins Haus !
  • Nehmen Sie bitte ggf. Personen in Ihrem Haus auf, die sich gerade auf der Straße befinden!
  • Helfen Sie insbesondere behinderten Personen und Senioren!

 

Verhalten in Gebäuden bei einem Brand

  • Schließen Sie alle Fenster und Türen!
  • Stellen Sie Klimaanlagen, Heizungen und Öfen ab, damit diese keine Außenluft ansaugen!
  • Reizungen der Atemwege durch Brandgase können vermindert werden, wenn Sie sich nasse Tücher vor Mund und Nase halten.

 

Bei Gesundheitsstörungen nehmen Sie bitte sofort Kontakt zum Hausarzt oder ärztlichen Notdienst auf.

Weitergehende Informationen sind bei Herrn Christoph Andrée, Leitung Qualität, Umweltschutz & Sicherheit, christoph.andree@rudolf.de, verfügbar.