Flammschutzmittel

Ihr Schutzengel, nicht nur für die Weihnachtszeit

KONTAKTFORMULAR

Das Flammschutzmittel lagert sich auf der Faser an. Für sämtliche Faserarten kann RUDOLF ein geeignetes Produkt anbieten. Die Produkte dieser Reihe sind nicht wässerungs- und waschbeständig, allerdings können sie in der chemischen Reinigung Beständigkeit aufweisen.


®RUCO-FLAM NAF

Flammschutz für Cellulosefasern, Deko-Artikelmischungen mit WO sowie reine WO; für Cellulose und Jute mit dem allg. bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (ABP) der Nr. P-12-003246-PR02-ift

  • Nur geringe Griffbeeinflussung
  • Nicht waschbeständig
  • Bedingt chemischreinigungsbeständig
  • Erfüllt Brandschachttest

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischen und organischen Salzen, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Granulat

Broschüre

®RUCO-FLAM NCE

Flammschutz für Cellulosefasern und deren Mischungen mit Synthesefasern sowie PES und PA; für Cellulose und Jute mit dem allg. bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (ABP) der Nr. P-13-001324-PR02-ift

  • Sehr gute Flammhemmung
  • Keine signifikante Griffbeeinträchtigung

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischen und organischen Salzen

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

®RUCO-FLAM NMP

Universell einsetzbares Flammschutzmittel für Textilien vorzugsweise aus Cellulosefasern WO, PES, Polyacrylnitril und Polypropylen sowie Mischungen aus natürlichen und synthetischen Fasern

  • Hocheffektive Flammhemmung
  • Keine Beeinträchtigung der Festigkeit
  • Erfüllt Anforderungen Öko-Tex Standard 100 Produktklasse I - IV

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischer Phosphor-Stickstoff-Verbindung, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Schwach kationisch

Zustand: Flüssig

Broschüre

®RUCO-FLAM NPK

Flammschutz für Cellulosefasern und WO, alleine und mit Beimischungen bei überwiegendem Cellulose- oder WO-Anteil

  • Kombinierbar mit best. N-Methylolverbindungen (Vernetzer) und hydrophoben Weichgriffmitteln
  • Nicht waschbeständig
  • Nicht chemischreinigungsbeständig

Anwendung: Foulard- und Sprühverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischen und organischen Salzen, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

®RUCO-FLAM NSC

Flammschutz für Cellulosefasern; Für Cellulose und Jute mit dem allg. bauaufsichtlichen Prüfzeugnis (ABP) der Nr. P-12-003248-PR02-ift

  • Leicht voller, weicher Griff
  • Farbtonumschläge sind nicht zu erwarten
  • Neigt nicht zum Ausblühen
  • Nicht waschbeständig
  • Bedingt chemischreinigungsbeständig

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischen und organischen Verbindungen, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

®RUCO-FLAM NUV

Flammschutzmittel für Textilien vzw. aus PES und PA sowie Cellulosematerialien und deren Mischungen mit Synthesefasern

  • Keine Griffbeeinträchtigung
  • Chemischreinigungsbeständige Effekte in wasserfreien Systemen
  • Nicht waschbeständig

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus anorganischen und organischen Salzen, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

Aufgrund der geringen Löslichkeit der eingesetzten Komponenten sind die Produkte wässerungsbeständig. Dies ist hauptsächlich in der Möbelindustrie gefordert und wird nach dem sogenannten Soakingtest nach BS 5651 durchgeführt. Dabei wird der Prüfling für 30 min in ein 40°C warmes Wasserbad gelegt, allerdings ohne jegliche mechanische Beanspruchung.


®RUCO-FLAM SCO

Wässerungsbeständiger Flammschutz, vzw. für Cellulose und deren Mischungen mit Synthesefasern gemäß BS 5852

  • Hohe Trocknungstemperaturen bis 170 °C möglich
  • Trockener Griffausfall ohne Beeinträchtigung des Weichgriffs
  • Neigt nicht zum Ausblühen auf der Ware

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Zubereitung aus organischen und anorganischen Salzen, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Schwach anionisch

Zustand: Flüssig

Broschüre

Bei cellulosischen Fasern geht das Flammschutzmittel eine chemische Bindung mit den reaktiven Gruppen der Fasern ein. Dieser Prozess ist aufwendig und wird deshalb in einer gesonderten RUDOLF-Info (RI 23/2013) im Detail beschrieben. Die PES- und PA-Faser wird nach der Applikation des Flammschutzmittels mittels Temperatur geöffnet und das Flammschutzmittel lagert sich ein. Man spricht hierbei vom sog. Thermosolverfahren.


®RUCO-FLAM PCE

Permanenter Flammschutz für Textilien aus Cellulose, vorzugsweise für Arbeitsschutzbekleidung, Nachtwäsche, Heimtextilien und militärische Einsatzzwecke

  • Kochwasch- und chemischreinigungs-beständig
  • Keine Beeinträchtigung der tragephysiologischen Eigenschaften
  • Erfüllt Anforderungen Öko-Tex Standard 100 Produktklasse II - IV

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Reaktive organische Phosphorverbindung, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

®RUCO-FLAM PSY-E

Permanenter Flammschutz für Deko-Artikel und Möbelbezüge aus PES und PES/PA mit weichem Warengriff

  • Keinerlei Griffverhärtung
  • Pigmentfrei
  • Feinwasch- und chemischreinigungsbeständig

Anwendung: Foulardverfahren

Chemische Basis: Alkylphosphonat, halogen- und antimontrioxidfrei

Ionogenität: Ungeladen

Zustand: Flüssig

Broschüre

Kontaktieren Sie uns

RUDOLF bietet starke Produktlösungen für die gesamte Textilindustrie!

Wir beraten Sie gerne bei der verfahrenstechnischen Umsetzung auf Ihre Artikel.

KONTAKT