ÜBER DIE RUDOLF GROUP

THE MOLECULAR MANUFACTORY

Know-how aufzubauen, geht nicht von heute auf morgen. Wissen muss über Jahre erworben, erweitert und vor allem weitergegeben werden. RUDOLF praktiziert dies seit über 90 Jahren.

Garant dafür sind unsere Kolleginnen und Kollegen an mittlerweile mehr als 50 Standorten weltweit. Im „RUDOLF-Öko-System“ werden selbst kleinste Details durch einen internationalen Erfahrungsaustausch gemeinsam erarbeitet, um die Bedürfnisse verschiedenster Kulturen zu vereinen und widerspiegeln zu können. Das befähigt uns, unsere strengen Regeln und Bestimmungen als Teil einer selbst geschaffenen Wertekette auch in Regionen zu transportieren, in denen man es mit Umweltschutz und Nachhaltigkeit nicht so genau nimmt.

Ebenso reagieren wir aber auch auf die besonderen Bedürfnisse der Menschen vor Ort, indem wir dafür Sorge tragen, dass unsere Maßstäbe auch in diesen Produktionsstätten und Laboratorien umgesetzt werden, ganz getreu dem Motto: „Think global, act local!“.

Ein lebendiger Organismus

Die über 300 Mitarbeiter im Headquarter Geretsried sind u.a. über Service-, Anwendungs- und F&E-Laboratorien, 3 Produktionshallen, 2 Hochregallager und 2 Verwaltungsgebäude verteilt.

Gute Mitarbeiter tragen ein Unternehmen. Das ist nicht nur bei RUDOLF so. Aber wo ist es noch so, dass der Großteil der Angestellten erst durch altersbedingtes Ausscheiden die Firma verlässt? Welche Firma kann von sich behaupten, dass Zugehörigkeiten von 45 Jahren und mehr keine Ausnahme darstellen?

Wir wissen, was dahinter steckt

Chemie für jedes Wetter ­­­? Greenpeace untersuchte Outdoor-Kleidung auf perfluorierte Schadstoffe und verweist als saubere Alternative u.a. auf das BIONIC-FINISH®ECO von RUDOLF.

Selbstverständlich erwarten wir und insbesondere unsere Kunden herausragende Leistungen von unseren Kolleginnen und Kollegen. Sich selbst einzubringen, Ideen zu haben und neue Dinge auszuprobieren, ist bei RUDOLF Möglichkeit und Verpflichtung zugleich.

Für Ideen und Innovationen gibt es in den Bereichen Vorbehandlung, Färberei, Ausrüstung, Beschichtung, Digitaldruck und After Care viel Raum. Zuletzt hinzugekommen, doch nicht weniger bedeutend ist der Bereich Bauchemie.

RUDOLF hält Prüfungen stand

In unserem Qualitätslabor werden pro Produktionsschicht zahlreiche verschiedene Proben analysiert.

Chemische Produkte, besonders solche, die entweder mit Lebensmitteln zu tun haben oder, wie in unserem Fall, oft direkt auf der Haut getragen werden, müssen zu Recht ständigen Überprüfungen standhalten.

In den Labors der RUDOLF GROUP überprüfen daher weltweit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sämtliche Produkte und ihre Anwendungen genauestens. Darüber hinaus haben wir die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Produktionsmechanismen im Labormaßstab zu testen, um jeden erdenklichen Ablauf kontrollieren und unter Laborbedingungen nachstellen zu können.

Wir sind die Technologieversteher

Die Produktpalette von RUDOLF umfasst mehr als 700 chemische Substanzen in flüssiger und fester Form für den textilen Markt.

Auch wir werden ständig von den verschiedensten Instituten überprüft und zertifiziert. RUDOLF ist bereits seit 1997 als eines der ersten Unternehmen nach ISO 9001/14001 zertifiziert worden. Einen jährlichen Umweltbericht veröffentlichen wir auf unserer Internetseite.

Seit Jahren lebt RUDOLF als Mitglied der chemischen Industrie mit der freiwilligen Initiative Responsible Care, die für verantwortliches Handeln in den Bereichen Umwelt, Sicherheit und Gesundheit steht.

Mit Neugier intensiv forschen

In unseren Service- und anwendungstechnischen Labors werden jährlich mehr als 5.000 Laboraufträge umfassend und zeitnah für unsere Kunden bearbeitet.

Man kann sich kaum vorstellen, welchen unterschiedlichen Anforderungen moderne Textilien heutzutage genügen müssen. Ob Babyunterwäsche, Dessous, „ausgewaschene“ Jeans, feinste Haute-Couture-Stoffe oder chirurgische Abdecktücher, Berufs- bzw. Schutzkleidung für Feuerwehr, Müllabfuhr, Rettungsdienste oder Werkstätten - die Bandbreite ist groß.

Wir liefern überall hin

Unsere Produkte kommen seit Jahrzehnten weltweit zum Einsatz. Wir tragen dadurch der Produktionsverlagerung Rechnung und sind auf allen wichtigen Textilmärkten präsent.

Der Druck der Verbraucher auf die Mode-Labels, ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche Artikel zu produzieren, hat in den letzten Jahren enorm zugenommen. Ein Druck, den diese unmittelbar an ihre Hersteller weitergeben müssen - mit der Forderung, dass auch jene ihre Materialien nur von Unternehmen beziehen, die entsprechend unbedenkliche Grundstoffe liefern können.

Umweltschutz ganzheitlich gedacht

Durch Investitionen in modernste Produktionstechnologien können Wirksubstanzen mit Reinheitsgraden über 99,9 % erzielt werden.

Bei all unseren Produkten wird maximaler Aufwand betrieben, um zu gewährleisten, dass sie umweltverträglich sind und für Mensch und Tier weder bei der Anwendung noch bei einer Entsorgung durch unsere Abnehmer Schaden verursachen können. Das darf aber nicht nur für das Endprodukt gelten, sondern muss bereits dessen Entstehung bestimmen.

 

 

Der Startschuss in die Zukunft

Jeden Tag werden im Schnitt bei RUDOLF in Geretsried ca. 120 Tonnen Produkt bewegt - 60 Tonnen davon werden allein für die Produktion kommissioniert.

Technischer Fortschritt erfuhr in den letzten Jahrzehnten eine rasante Beschleunigung. Wir tragen dieser Entwicklung Rechnung. In enger interdisziplinärer Zusammenarbeit der Besten unseres Hauses, ergänzt durch die Erfahrung externer Spezialisten, konnte in diesem Jahr eine der modernsten Produktionsanlagen unserer Branche an den Start gehen.

Unsere neue Produktionshalle für Silikonprodukte etwa setzt auf Technologien, die hier zum ersten Mal auf vollkommen neue Weise miteinander kombiniert werden. Aus technologischer Sicht resultiert daraus eine Verfahrensweise, die nicht nur im Umweltschutz Maßstäbe setzt, sondern auch in Bezug auf Wirtschaftlichkeit beispielhaft ist.